Der neue Vorstand der Reservistenkameradschaft Meppen mit, von links: Ralf Engelhardt, Georg Kroner, Sebastian Papenbreer, Stefan Hanneken, Jürgen Christoffers und Andreas Konen.

Meppen. Sebastian Papenbreer hat Jürgen Bradler als Vorsitzenden der Reservistenkameradschaft Meppen abgelöst.

In seinem Bericht über seine Amtszeit seit 2014 würdigte der bisherige Vorsitzende, Oberfeldwebel der Reserve Jürgen Bradler, besonders die Beiträge zur Völkerverständigung, die von den Kameraden und Kameradinnen geleistet wurden. Die Marschgruppe hat Meppen und seine Reservisten in dieser Zeit europaweit vertreten Er erinnerte an die Gräberpflegeeinsätze in Zusammenarbeit mit dem Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge in Frankreich und auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs bei der polnischen Partnerstadt Ostroleka, aber auch im Verband der Reservisten-Kreisgruppe Emsland/Grafschaft Bentheim im russischen Oblast Kaliningrad, dem früheren Ostpreußen.

Eine Vorschlag aus dem Jahr 1981 konnten die Reservisten zum 50-jährigen Bestehen der Kameradschaft Meppen 2016 verwirklichen, die Anschaffung einer eigenen Fahne.  Sie wurde in einer ökumenischen Zeremonie von Pfarrer Ralf Wellbrock von der katholischen Paulus-Gemeinde Meppen und Pastor Ralf Krüger von der evangelisch-lutherischen Gustav-Adolf-Gemeinde Meppen, geweiht, berichtete Bradler.

Neben militärbezogenen Aktivitäten sei auch die Geselligkeit nicht zu kurz gekommen, erklärte Bradler und erwähnte ein Hochzeit, die Jahresabschlussfeiern gemeinsam mit dem Technischen Hilfswerk (THW) Meppen und den Sonntagstreff. Nach den Wahlen geleitet durch den Vorsitzenden der Kreisgruppe Emsland/Grafschaft Bentheim im Reservistenverband, Oberstabsfeldwebel d. R. Thomas Landwehr, übergab Bradler die Verantwortung für die 84 Mitglieder an seinen Nachfolger Papenbreer mit dem Wunsch: "Dem neuen Vorstand eine glückliche Hand und weiterhin gutes Gelingen."

Der Vorstand besteht jetzt aus dem Vorsitzenden, Obergefreiter d. R. Sebastian Papenbreer, dem 1. stellvertretenden Vorsitzenden Stabsunteroffizier Markus Schwenen, dem 2. stellvertretenden Vorsitzenden Oberfeldwebel d. R. Ralf Engelhardt, Kassenwart Hauptgefreiter d. R. Georg Kroner und Schriftführer Stabsfeldwebel d. R. Stefan Hanneken. Zu Revisoren wurden Stabsunteroffizier Jürgen Christoffers und Obergefreiter d. R. Andreas Konen gewählt. Jürgen Bradler ist jetzt Beauftragter für die deutsch-niederländische Zusammenarbeit. Papenbreer dankte Bradler für dessen langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand. Das neue Team wolle dafür sorgen, dass die Reservistenkameradschaft so lebendig bleibt wie bisher.

Quelle: Meppener Tagespost
Foto: Manfred Fickers